Knickpyramide in Dashur wieder für den Besucherverkehr geöffnet.

Blogbild-Dashur-400 Knickpyramide in Dashur wieder für den Besucherverkehr geöffnet.

Es gibt interessante Neuigkeiten aus Ägypten. Im Moment unternimmt die ägyptische Altertümerverwaltung viele Anstrengungen, um den Tourismus anzukurbeln und zu verteilen. Dafür werden immer mehr Stätten geöffnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vor kurzen wurde bereits die Pyramide in Lahun für Besucher geöffnet. Erstmals seit 54 Jahre ist es nun auch wieder möglich, die Knickpyramide in Dashur zu besichtigen. In Dashur befinden sich drei größe Pyramiden, die rote Pyramide, die Knickpyramide und die Lehmpyramide von Amenemhet III.

Die Knickpyramide in Dashur ist einmalig in ihrer Gestalt, da ihr Winkel sich nach einer Stufe ändert. Im allgemeinen geht die Ägyptologie davon aus, daß die Pyramide flacher gebaut worden ist, weil es statische Probleme gibt. Aus geometrischer Sicht sieht es eher wie ein geplantes Design aus, da der untere Teil auf der Geometrie des Fünfecks basiert und der obere auf dem des Vierecks bzw. Quadrates. Wenn man näher an der Pyramide ran steht, verschwindet der obere Teil mit der Spitze, so daß die Pyramide erscheint, wie eine geniale Kombination aus Mastaba und Pyramide. Mastabas sind ägyptische Lönigsgräber, die in Form eines flacchen Blockes gebaut wurden sind. Der Ägyptologie nach wurde erstmals durch den Baumeister Imhotep in Sakkara die Idee entwickelt und umgesetzt, mehrere Mastabas übereinander zu stapeln und so zu einer Pyramide zu kommen.

Bei meinen bisherigen Reisen habe ich die Knickpyramide in Dashur regelmäßig von außen besichtigen können, aber noch keinen Zugang erhalten. ​Umso mehr freue ich mich, daß sie bei den nächsten Reisen wieder mit auf dem Programm steht und wir sie dann vielleicht gemeinsam erkunden können.

Am Ende des Beitrags befindet sich ein Video von der Eröffnung mit aktuellen Innenaufnahmen.

Voraussichtlich auf folgenden Reise sind die Pyramiden von Dashur Teil des Programms:

Ägypten - Ein Geschenk des Nils vom 12.10.2019 - 27.10.2019


Meine aktuellen Reisetermine findest Du auf der Reiseseite des Pythagoras Institut Dresden.

Eine Tageszeitung für 50€ - Ein neuer Ruf aus Dres...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 13. Dezember 2019

Blogkalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Letzte Kommentare

Gäste - Gerlinde Eine Tageszeitung für 50€ - Ein neuer Ruf aus Dresden
17. Juli 2019
Prima Artikel! Gute Frage gestellt - Wo sind die mutigen Journalisten in Dresden?